Josephine FriedeSchulleitung

04166 - 8421-0Schulbüro

Büntweg 521702 Ahlerstedt

buero-obs@sz-ahlerstedt.deSchreiben Sie uns eine Mail

Schuljahresabschlussfeier

...welch ein Spektakel!

Das Schuljahr ist zu Ende und alle freuen sich auf die Sommerpause. Nicht zuletzt, weil nun auch die letzte große Veranstaltung des Schuljahres 2018/19 geschafft ist. Großartig war es!!! Schon zum zweiten Mal haben wir uns mit der gesamten Schule versammelt, um zum Schuljahresende besondere Menschen, besondere Aktionen, besondere Leistungen sowie Kooperationspartner, Begleiter und uns selbst zu ehren. Viel ist geschafft worden in diesem Schuljahr und viele Menschen haben dazu beigetragen. Sportliche Erfolge wurden ebenso gefeiert wie MINT-Aktionen oder KULT-Highlights. Wir haben uns beim Gewerbeverein, den Landfrauen, dem Mensa-Team, dem alten und neuen Förderverein als auch unseren FSJlerinnen und den schulischen Mitarbeiten bedanken können. Das war uns wichtig! Genauso beeindruckend war es aber auch zu sehen, welche außerunterrichtlichen Aktionen unsere Schülerinnen und Schüler nicht nur mitgemacht, sondern teils auch mit herausragenden Erfolgen gemeistert haben. Auch dafür: Chapeau!

Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle an das Organisationsteam der Schuljahresabschlussfeier. Voller Motivation, Leidenschaft und Humor hat das Team eine rundrum gelungene Veranstaltung kreiert. Schülerinnen und Schüler moderierten durch das Programm, kleine Ansprachen waren vorbereitet und die personalisierten Plaketten und Briefe sorgten für kleine Gänsehautmomente. Also alles in allem: Gut gemacht!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zu Besuch bei der Nixe...

Am 25.06.19 besuchte die KULT-Klasse 5.2 die Künstlerin Gundula Menking und die von ihr geschaffene, lebensgro0e Nixe, die sich gerade auf einjähriger Fahrt durch das Alte Land befindet. Momentan macht die Nixe in einem verwunschenen "lazy garden" in Steinkirchen Station, in dem wir von den freundlichen Gastgebern im Schatten vieler Kirschbäume begrüßt wurden. Im Kunstunterricht des vergangenen Halbjahres sind unter der Anleitung von Frau Menking und der Kunstlehrerin Frau Balck einige Kunstwerke entstanden, die wir der Nixe als Geschenke mitgebracht haben und die sie nun auf ihrer Fahrt durch das Alte Land begleiten. So schnurrt nun eine Drachenkatze im Arm der Nixe und ein Fisch begleitet sie, falls sie mal jemanden braucht, der mit ihr schweigt.
Der Vormittag wurde kreativ genutzt und Frau Menking zeigte den Fünftklässlern, wie man aus Glasscherben und Fundstücken ein wunderschön glitzerndes Mosaik herstellen kann, das nun den Klassenraum der 5.2 ziert. Viele Schülerinnen und Schüler schrieben ihre Gedanken zur Nixe in Form von Briefen oder Gedichten auf vorbereitete Wasseruntergründe. Im Anschluss an den Besuch bei der Nixe durften die Schülerinnen und Schüler noch das Atelier "Glas und Meer" von Frau Menking in Grünendeich besuchen und staunen, was man als Künstlerin aus Holz, Fundstücken und Glas herstellen kann. Wir danken Frau Menking für ihren Einsatz im Rahmen des Projekts "SCHULE:KULTUR!2" und für die Inspirationen im Bereich der Ästhetischen Forschung.

 

Elphi live!

KULT ... bis zum Schluss!

Unser Abschlussjahrgang durfte am Mittwoch, den 05.06.2019 einen Ausflug der besonderen Art genießen. Die Prüfungen waren geschafft, alle Arbeiten sind geschrieben und jetzt steht für die Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen nur noch das Warten auf die Entlassung an. Die Zeit nutzten wir, um gemeinsam mit dem ganzen Jahrgang nach Hamburg in die Elphi zu fahren. Normalerweise bekommt man kaum Tickets dafür und bezahlbar sind sie auch recht selten. Aber unsere Schülerinnen und Schüler konnten für kleines Geld nicht nur die Plattform der Elbphilharmonie in Hamburg besuchen, sondern auch ein klassisches Konzert von Igor Strawinsky genießen. "Petruschka" wurde von einem Orchester junger Studenten vorgetragen und wir durften live und ganz nah erleben, wie 90 Musiker perfekt aufeinander abgestimmt alle Musikinstrumente der Welt zum Klingen brachten. Beeindruckend! Auch der viel gelobte Klang der Elphi war faszinierend und so fragte man sich des Öfteren: "Ich höre den Ton klar und deutlich - aber wo kommt er nur her?"

Insgesamt war es ein super Erlebnis bei bestem Wetter mit einem tollen Jahrgang!

 

 

 

Emil und die Detektive

Wenn plötzlich 1600 Hände für dich klatschen...

Dieses Erlebnis hatten die Schülerinnen und Schüler der KULT-Klasse 5.2 am 14.5.2019 auf der Bühne des Stadeums. Dort durften Sie mit den Schauspielern des ATZE-Musiktheaters aus Berlin vor 800 Grundschülern im Stück „Emil und die Detektive“ singen und schauspielern. Belohnt wurden sie dafür mit ohrenbetäubendem Applaus, viel Lob von den professionellen Schauspielern und einer ganzen Menge Adrenalin. Für diese einzigartige Erfahrung bedanken wir uns bei unserem Kulturpartner im Programm SCHULE:KULTUR, dem Stadeum, allen voran der Kinder- und Jugendreferentin Ruth Meyer, dass wir die auserwählte Klasse sein durften, die diesen Tag so schnell nicht mehr vergessen wird. Wir danken auch unserer befreundeten MINT-Klasse 5.1, die uns begleitet hat, und den tollen Eltern der KULT-Klasse, die uns immer unterstützen und ihren Kindern eine Extraportion Mut und Begeisterungsfähigkeit mit ins Leben gegeben haben.

Wi leest op Platt

Am 29.03.2019 fand der Schulausscheid des 22. Plattdeutschen Lesewettbewerbs in unserer Schule statt. Wir freuen uns über gute Leseleistungen unserer Schülerinnen und Schüler, die von einer fachkundigen Jury aus Lea, Luisa und Frau Brandt begutachtet wurden. Ganz herzlichen Dank an die drei Jurorinnen! Die Erst- und Zweitplatzierten in den Altersklassen sind Greta, Lina, Mirja, Finn und Otto. Sie werden unsere Schule in der folgenden Runde vertreten. Dafür wünschen wir ihnen ganz viel Erfolg! Bedanken möchten wir uns auch für die Bücher-Gutscheine, die die Kreissparkasse als Preise gestiftet hat.

Weihnachtsgottesdienst 2018

Zum Ende des Jahres 2018 haben unsere Schülerinnen und Schüler wieder zwei wundervolle Weihnachtsgottesdienste zusammengestellt. Mit viel Engagement, Mut und Übung konnten wir den Zauber von Weihnachten erleben und gehen jetzt in ganz schöne Weihnachtsferien. Wir wünschen allen ebenso eine gute Zeit, besinnliche Feiertage, einen guten Rutsch ins neue Jahr und erholsame Ferien! Ein großer Dank geht an unsere verantwortlichen Lehrkräfte, alle Beteiligten des Gottesdienstes und an alle Eltern, die da waren.

Vun de Fischer un sien Fru - Plattdeutsches Puppentheater

Kinner, hölpt ji mi, de Fisch to roopen? Bi dree alle tosamen. Een, twee, dree ...
"Manntje, Manntje, Timpe te
Buttje, Buttje, in de See
Mien Fruu, de Ilsebill
Will nicht so, wo ik dat will."

De KULT-Klass 5.2 wiest dat Puppentheaterstück vun de Fischer un sien Fru op Platt un Hoch in de Böökerstuuv vun de School an´n Auetal. De Schöler vun de Grundschool in Ohlerst besöökt dat Theaterstück un roopt tohop mit de Fischer na de Fisch.
Dree Schölersche ut de Netzwark Theater hebbt dat Määrken vun de Fischer un sien Fru vör de föffte Klass umschreven un Herr Frakstein hett (versöökt) dat op Plattdüütsch översett. Wi wullt uns düchtig bedanken bi Anna, Lily un Malena vör dat Theaterstück, vör de Kulissen, de Throne un ok vör een söötet Kleed vör de raffig Fru vun de Fischer.
Veelen Dank vör joon super kreativen Engagement.

Hase und Igel in der Schule am Auetal

Der WPK Theater der sechsten Klassen freut sich auf den Besuch von vier Kindergruppen aus der benachbarten Kindertagesstätte Regenbogen. Eine Zehntklässlerin aus dem Netzwerk Theater hat das Märchen vom Hasen und dem Igel für die Sechsklässler zu einem Puppentheaterstück umgeschrieben, so dass es nun im November und Dezember in der Bücherei der Schule aufgeführt werden kann. Wir danken Alisha für das Theaterstück, der Schülerfirma Holzwürmer für den Wiederaufbau des Theaters und Herrn Grasshoff dafür, dass wir in der Bücherei proben und unsere kleinen Gäste in diesem schönen Ambiente empfangen dürfen.

Fit für KULT-Berufe

Die Arbeit im KULT-Bereich

Das Ziel unserer Arbeit im kulturellen Bereich ist das Durchdringen der Schule mit kulturellen Inhalten aus Musik, Theater, Tanz und Kunst und das Beleben der Schulkultur. Wir möchten eine Schule sein, in der Kreativität erwünscht ist und gefördert wird und sowohl kreative Prozesse als auch Ergebnisse wertgeschätzt werden.

Um diese Ziele zu erreichen, sind wir seit Februar 2018 Schule im Projekt SCHULE:KULTUR2 und erhalten u.a. von Seiten des Kultusministeriums finanzielle und inhaltliche Unterstützung. Unser wichtigster Kooperationspartner ist das Stadeum, das uns durch die Schauspielerin und Referentin für Kinder- und Jugendtheater Ruth Meyer zur Seite steht.

Die Umsetzung unserer Ideen erreicht die gesamte Schülerschaft im Projekt: THEATER FÜR ALLE. Jede Schülerin und jeder Schüler besucht einmal pro Schuljahr eine Veranstaltung im Stadeum. Als Kooperationsschule kommen die Schülerinnen und Schüler zusätzlich in den Genuss einer Führung hinter die Kulissen und zur Vor- oder Nachbereitung der Aufführungen besucht Ruth Meyer die Klassen in Ahlerstedt.

Seit dem Schuljahr 2018/2019 gibt es ab dem 5. Schuljahr die Möglichkeit die KULT-Klasse zu wählen. In dieser Klasse wird ein besonderer Schwerpunkt auf den kulturellen Bereich gelegt. So startet diese Klasse mit einer theaterpädagogischen Eingangswoche, an deren Ende ein Theaterstück steht, das größtenteils von der Volksbank Fredenbeck-Oldendorf-Ahlerstedt eG finanziert und allen Fünftklässlern und deren Familien vorgeführt wird. Der Unterricht in dieser Klasse ist durch kreative Methoden geprägt, es wird gesungen, gezeichnet, Theater gespielt und präsentiert. Im 6. Schuljahr findet eine Theaterklassenfahrt statt. Im 6. und 7. Schuljahr gibt es zusätzlich die Möglichkeit den Wahlpflichtkurs im Bereich Theater zu besuchen.

Für ältere Schülerinnen und Schüler bieten wir den Netzwerkkurs Theater an, den die Schülerinnen und Schüler im 9. Schuljahr für zwei Jahre wählen können. Dort wird Schauspiel trainiert, es werden Theaterstücke geschrieben und einstudiert, Videos gedreht, Poetry Slam- Texte geschrieben und die Ergebnisse vor Gleichaltrigen, Grundschülern, Eltern und Lehrern aufgeführt. Außerdem steht die Teilnahme an kreativen, öffentlich ausgeschriebenen Wettbewerben auf dem Programm. Der Jugendbuchpreis „Buxtehuder Bulle“ bildet zusätzlich eine Grundlage zur kreativen Auseinandersetzung mit der dort ausgewählten Literatur, unterstützt von der Stadtbücherei Buxtehude und der Schauspielerin Ruth Meyer vom Stadeum.

Wir bauen auf die Kreativität unserer Schülerschaft, die Motivation unserer Lehrkräfte und auf die Zusammenarbeit mit kreativen Köpfen aus allen Bereichen, z.B. der Künstlerin Ulrike Menking, dem metronom-Theater Visselhövede und der Theaterwerkstatt Albstedt. 

Tri, tra, trullala! - Puppentheater für die Kindergartenkinder

Die Weihnachtskekse sind verschwunden. In zwei Aufführungen am 12.12. und am 19.12. machen sich Kasper und Lisa auf die Suche nach den wunderbar duftenden Keksen. Sollte sie etwa der Räuber Rumpelsack gestohlen haben? Zusammen mit unseren jüngsten Nachbarn aus dem Regenbogenkindergarten stürzen sich die Siebtklässler des WPK Theater in das Abenteuer und nehmen die Kinder mit in den Zauberwald, um Omas Kekse mit einer List zurück zu erbeuten.
Die Theatergruppe dankt dem Förderverein ganz herzlich für die finanzielle Unterstützung und der Schülerfirma „Holzwürmer“ für den Bau des wunderbaren Puppentheaters.

Schule am Auetal

Oberschule Ahlerstedt
Büntweg 5
21702 Ahlerstedt
Tel: 04166 - 8421-0
Fax: 04166 - 8421-20
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!